19nullsieben

Renée :: Streifen schwarz-hellgrau


Nachdem man in Österreich die La Maison Victor-Hefte nicht bekommt, habe ich mir ein Abo geschenkt. Aus der ersten Ausgabe, die ich erhalten habe, hab ich für M den Pulli Titus genäht, der ihm und mir wirklich gut gefällt. Diesmal ist mir sofort das Top Renée für mich ins Auge gesprungen - hat doch dieser Nosh-Streifenjersey einfach auf diesen Schnitt gewartet!


Im Original hat das Shirt einen Kunstleder-Streifen am Ärmel drauf, den habe ich weg gelassen. Daher habe ich auch die vorgesehene Längsnaht der Ärmel weg gelassen und die Ärmel als ein Teil mit Abnäher zugeschnitten. So spart man sich die genaue Näherei bei den Streifen an einer so auffälligen Stelle! ;)


Den Ausschnitt habe ich mit einem Streifen aus dem gleichen Jersey versäubert .. so schön einheitlich mag ich das einfach gern.

So, nun kommt gut in den Sonntag!

- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Top Renée, La Maison Victor, 1/2017 (Leider gibts online keine Vorschau auf das Heft, das finde ich ein bissl schwach...)
Stoff: Nosh, Streifenjersey schwarz-grau, aus dem :: stoffbüro ::

Bethioua :: Streifenliebe marine-fuchsia


Es gibt wohl wenige Shirts, die man von hinten auf den ersten Blick erkennt, oder? Bethioua erkennt man an der raffinierten Rückenpasse, die sich besonders gut mit Streifen macht. Aber auch die Versionen aus zwei verschiedenen Uni-Stoffen gefallen mir gut!


Der Schnitt von Elke aka Elle Puls passt perfekt zum Streifenliebe-Jersey aus dem :: stoffbüro :: und trägt sich sooo gemütlich. Das Shirt ist angenehm weit geschnitten aber doch auch tailliert, so dass ich mich sehr wohl darin fühle. Die Farben marine und fuchsia gefallen mir auch voll gut, zum Glück hab ich noch Reserven für ein weiteres Shirt. Und die gute Nachricht für euch: Der Stoff ist sogar noch zu haben!


Ein wenig erstaunt war ich, dass mir die Kombination mit meinem Lisbon-Cardigan aus dem Stoffbüro-Strickpunkt in den selben Farben so gut gefällt. Ich dachte eigentlich, dass das wohl zu viel der verschiedenen Streifen würde - das ist aber nicht der Fall. Ich finde, die zwei passen perfekt zusammen!



Herzlichen Dank an Elke fürs Zurverfügungstellen des tollen Bethioua-Raglanshirt-Schnitts, ich freue mich sehr darüber! Und weitere Bethiouas werden folgen, da bin ich mir sicher! Den Schnitt gibts übrigens auch für Kinder und Teens. Und als Kombi zum günstigeren Preis gibts alle eBooks gemeinsam! Und die Mini-Version gibts gratis als Dankeschön für ein Newsletter-Abo von Elle Plus - den lese ich immer sehr gern, kann ich also weiter empfehlen!

Jetzt schicke ich mein Bethioua-Shirt gleich mal zu RUMS #2/2017 und schau mich bei den anderen Posts um!


- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Bethioua, Raglanshirt von Elle Puls, Schnitt zur Verfügung gestellt.
Stoffe: Streifenliebe-Jersey in marine-fuchsia, perfekt passendes Bündchen in marine, Bio-Qualität von Albstoffe, exklusiv im :: stoffbüro :: erhältlich

FrauMona :: Right Direction


Als ich für meine Mama den Susanne Cardigan aus dem Right Direction-Cloqué Jersey Albstoffe genäht habe, wünschte ich mir spätestens seit der ersten Anprobe ein Stück aus diesem Stoff für mich. Da der Stoff allerdings doch etwas teurer ist, zögerte ich noch etwas und freute mich riesig, dass ich im Herbst den Stoff für meinen Pulli bei den Biostoffen im Sale ergattert habe. Wobei ich sagen muss, dass der Preis für diese tolle Qualität schon gerechtfertigt ist, aber Sale ist doch besser!


Ich habe mich für eine FrauMona, eineN Schnitt von fritzi&schnittreif, entschieden. Beim Probenähen im letzten Frühjahr war ich vom Schnitt gleich sehr begeistert, aber nicht so ganz sicher, wie oft mich meinen blauen Sweater tragen würde. Mittlerweile ist klar, FrauMona und ich sind sehr gute Freundinnen geworden, ich trage den weiten Raglanpulli mit den schmalen Ärmeln gerne und oft. Also war ich überzeugt, dass das ein guter Schnitt für diesen hübschen 3D-Jacquard-Jersey ist.


Ich habe die Ärmel- und das Saumbündchen aus dem Hauptstoff zugeschnitten, das Halsbündchen ist aus schwarzem Bio-Bündchen-Stoff. Das finde ich sehr stimmig.


Dieser Stoff nach dem Design von Hamburger Liebe, trägt sich wirklich wunderbar und ich finde, dass er auch echt gut ist für FrauMona. Er ist weich, hat aber ausreichend Stand und macht sich sehr gut in Kombination mit unifarbenen Teilen!

Habt einen guten Start in die neue Woche! Bei uns geht nach den schönen Ferien nun wieder der Alltag los!


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Raglansweater
Schnitt: FrauMona von fritzi&schnittreif. Schnitt fürs Probenähen zur Verfügung gestellt.
Stoffe: Right Direction, grau-schwarz, Cloqué-Jacquard-Jersey, Hamburger Liebe für Albstoffe, von biostoffe.at (dort leider ausverkauft)

Sternchen-Kuschel-Stücke


Na, seid ihr gut ins neue Jahr gekommen? Hier wars gut und lustig und wir verbringen nun schöne Ferien!


Kuschelig gehts hier gleich weiter: Nach meinem Kuschelshirt aus stoffbüro-Feinripp zeige ich euch, was aus dem anderen Teil des Stoffes geworden ist! Für meine zwei Neffen habe ich als Weihnachtsgeschenke ein Leiberl und einen Body genäht. 


Die Schnitte sind meine Lieblingsschnitte für Kinder: Das Raglanshirt von Klimperklein und der Regenbogenbody (Gratisschnitt) von Schnabelina, hier mit amerikanischem Ausschnitt. Die zwei Schnitte passen einfach perfekt, genau so, wie ich mir das vorstelle! Da der auf der Innenseite angerauhte Feinripp so weich ist und aus reiner Baumwolle besteht, habe ich die zwei Stücke jeweils in der Breite in der aktuell gerade passenden Größe, in der Länge in einer Nummer größer genäht. So sitzen sie jetzt gut, die Ärmel passen dank (farblich passender) Bündchen auch gut, und Shirt und Body wachsen aufgrund der größeren Länge gut mit.


Ich wollte die zwei Stücke etwas festlich gestalten, das Marine ist ja an sich schon sehr stilvoll ... und dann kam mir die Idee, den Stoff zu bestempeln. Ich habe dazu einen selbst geschnitzten Stern mit weißer, deckender Stoffmalfarbe aufgestempelt. Das weiß wurde so schön blass, dass die Sterne bläulich und sehr eisig wirken, das gefällt mir sehr gut!

Anfangs war ich skeptisch, dass das mit dem Stempeln am Feinripp funktionieren würde, aber das Probestück hat mich überzeugt. Selbst wenn man die Sterne auseinanderzieht, ziehen sie sich wieder gut zusammen und sie schauen auch nach einigem Gebrauch noch gut aus, finde ich!


Nun wünsche ich euch alles Gute fürs neue Jahr und meinen Neffen viel Freude mit ihren Kuschel-Stücken. Sowas weiches, wärmendes braucht einfach jeder!



- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein, Größe 104, Länge 110
Stoff: Bio-Kuschel-Feinripp, marine, passendes Bündchen, beides in Bio-Qualität, aus dem :: stoffbüro ::, Sternchen-Druck selbst gemacht

Body
Schnitt: Regenbogebody von Schnabelina, Gratis-Schnitt, Größe 80, Länge 86
Stoff: Bio-Kuschel-Feinripp, marine, passendes Bündchen, beides in Bio-Qualität, aus dem :: stoffbüro ::, Sternchen-Druck selbst gemacht

Strickjacke und Kuschelshirt


Ich habe gestrickt. Sehr lange gestrickt! Und nun ist meine Jacke fertig, welch Freude! Als im Sommer das neue FAM Collection von Lang Yarns rauskam, habe ich mich gleich in diese coole Oversize-Jacke im Perlmuster verliebt. Und nun bin ich total begeistert, dass sie wirklich wie auf den Fotos von Lang Yarns aussieht und ich fühle mich echt wohl darin!



Die Wahl der Wolle fiel auf Empfehlung der netten Verkäuferin im Pingouin auf die Cashmere 16 Fine von Lana Grossa. Die hat weniger Polyamid-Anteil (10%) als die Originalwolle und das kam mir entgegen. Ich habe bisher nie Wolle mit Kunstfaser verstrickt, aber hier habe ich es mal riskiert. Einerseits weil eine andere Wolle empfindlich teurer gewesen wäre, andererseits weil die Jacke so etwas mehr Leichtigkeit bekommt und das kommt dem Teil ja sehr entgegen. Ich habe die Jacke nun schon einige Male getragen und finde sie echt angenehm, der Polyamid-Anteil ist für mich bei 10% Kaschmir und 80% Schurwolle nicht spürbar. Ich bin erleichtert, denn billig ist das Material trotzdem nicht, und es steckt auch echt viel Arbeit drin!


Ich finde die Jacke nicht nur mit der obigen fuchsiafarbenen FrauKarla toll, sondern auch mit meinem neuen Kuschelleiberl. Ich konnte einfach nicht widerstehen und musste mir Kuschel-Feinripp-Nachschub aus dem :: stoffbüro :: kaufen! Ursprünglich sollte aus dem Stoff ja was anderes entstehen, doch ich hab kurzfristig umdisponiert und bin sehr zufrieden damit! ;-) 


Aus diesem marinefarbenen Feinripp habe ich mir also ein Shirt nach meinem eigenen Schnitt genäht. Das ist der Schnitt, den ich mir nach der Anleitung in Steffis Buch "Kleidung nähen ohne Schnittmuster" erstellt habe. Hier habe ich das tolle Buch ja schon vorgestellt und euch mein erstes Leiberl gezeigt.

Petra von Pedilu hat bei ihrem schicken Shirt einfach die Ärmel dran geschnitten und das musste ich hier auch ausprobieren, denn ich fand das so cool! Und ich finde es bei meinem Leiberl auch total cool und schnell genäht, mit nur zwei Schnittteilen plus Bündchen - am Hals, bei den Ärmeln und am Bauch.

Also, das Shirt ist genau so geworden, wie ich mir das erträumt hatte. Und es trägt sich sooo angenehm, solche Bio-Kuschelstoffe braucht eigentlich jede/r! :)


Jetzt wünsche ich euch schon mal schöne Weihnachten, habt ein schönes und gemütliches Fest und verbringt die Zeit mit lieben Menschen um euch rum!


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: mein eigener, erstellt nach dem Buch "Kleidung nähen ohne Schnittmuster" von Stefanie Brugger aka Herzekleid.
Stoff: Bio-Kuschel-Feinripp, marine, passendes Bündchen, beides aus dem :: stoffbüro ::

Jacke
Wolle: Cashmere 16 Fine von Lana Grossa, Farbe: Nachtblau, von Pingouin Wolle, Verbrauch; nicht ganz 7 Knäuel
Strickmuster: Jacke, Modellnummer 70, FAM Collection, 236, Lang Yarns

L ... wie Lisbon-Cardigan


Nun gehen #12lettersofhandmadefashion ins Finale... Der Dezember ist der 9. Monat, wo ich bei dieser supernetten Aktion mit dabei bin. Eine Bilanz, mit der ich durchaus zufrieden bin. Selmin von Tweed&Greet hat für den Dezember das L gezogen, ein guter Buchstabe! Ich wusste sehr schnell, dass es nun an der Zeit für meinen ersten Lisbon-Cardigan war!


Unten drunter trage ich eine fuchsiafarbene FrauKarla aus dem Hause fritzi&schnittreif und oben drüber den Lisbon-Cardigan aus Strickpunkt-Jacquard, alle Stoffe und Bündchen sind aus dem :: stoffbüro ::


Ich hatte mir schon längere Zeit gedacht, dass ich gern so einen ganz simplen Cardigan-Schnitt hätte und hab mich total gefreut, als ich ihn bei Annika von der Näh-Connection entdeckt habe. Der geniale Schnitt ist von Itch to Stitch und Annika hat ihn für ihre Nähconnection in deutscher Übersetzung publiziert.


Von meinen Maßen her hätte ich den Cardigan eine Nummer kleiner nähen sollen, da aber der Bio-Jacquard nicht so dehnbar ist wie die empfohlenen Stoffe, habe ich die Größe genommen, die ich üblicherweise für mich vernähe und was soll ich sagen - perfekt, oder?

Den Schnitt gibt es in kurzer und normaler Länge sowie mit langen und 3/4 Ärmeln. Ich habe mich für die normale Länge und lange Ärmel entschieden. Finde ich gerade zu Hose oder Rock perfekt. Aber zu einem Kleid könnte ich mir auch die kurze Variante gut vorstellen.

Ich finde die Rückseite des Jacquards auch so toll und freue mich, dass ich sie hier erstmals auf rechts vernäht habe. Für die Knopfleiste finde ich diese Spielerei sehr toll und die Permutt-Knöpfe passen einfach super dazu!


Ich bin ja echt ein großer Fan von den eigenen Stoffen aus dem :: stoffbüro ::. Wo sonst findet man unterschiedlichste Stoffe, die farblich einfach genau zusammen passen? Das Fuchsia vom Shirt ist ident mit dem Fuchsia des Halsbündchens und der Strickpunkt-Streifen des Jacquards in marine-fuchsia. Perfekt!


Die FrauKarla habe ich erstmals mit Halsbündchen genäht. Das habe ich schon öfters bei Jenny gesehen und ich war über die Abwechslung sehr angetan! Beim Zuschnitt habe ich die Nahtzugabe beim Halsausschnitt weggelassen und ein Bündchen (Zuschnitt-Breite 4 cm) dran genäht. Passt!

Liebe Annika, herzlichen Dank fürs Zurverfügungstellen des großartigen Schnittes des Lisbon-Cardigans. Schaut euch doch mal in Annikas Shop um, dort gibts so viele schöne ursprünlich englischsprachige Schnitte für Damen, Kinder und Taschen in deutscher Übersetzung! Ich habe hier auch schon einen anderen Schnitt liegen...

Und jetzt bin ich schon voll gespannt auf die finalen #12lettersofhandmadefashion, die es Ende Dezember bei Selmin geben wird und schaue davor noch gleich zu RUMS 51/16.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Cardigan
Schnitt: Lisbon-Cardigan, in deutscher Übersetzung bei der Näh-Connection
Stoffe: Bio-Jacquard Strickpunkt (in dieser Farbkombination leider ausverkauft), Bio-Bündchen Fuchsia, aus dem :: stoffbüro ::

Shirt
Schnitt: FrauKarla von fritzi&schnittreif
Stoffe: Bio-Jersey Fuchsia (in dieser Farbe leider ausverkauft), Bio-Bündchen Fuchsia, aus dem :: stoffbüro ::

Elsenkleid :: Stoffbüro-Kuschelstoff :: Taupe-Fuchsia


Heute zeige ich euch ein Kleid, das mir eine halbe schlaflose Nacht gekostet hat. Die hat sich aber ausgezahlt, denn ich liebe dieses Kleid nun wirklich sehr!

Als Catrin vom :: stoffbüro :: von ihrer neuen Kollektion erzählt hat - ich habe euch daraus ja letzte Woche schon das Kuschelshirt von J in Mandarine-Camel gezeigt - ist mir eigentlich gleich der Feinripp in Taupe-Marine ins Auge gesprungen, einfach weil ich dazu viele blaue Stücke zum Kombinieren habe. Denn in Taupe habe ich sonst ja nichts in meinem Kasten. Catrin hat dann mal vorsichtig nachgefragt, ob denn nicht Taupe-Fuchsia auch was wäre ... gefallen hat er mir ja sofort, aber für mich? Hm. Und da lag ich nun im Bett, in Griechenland im Urlaub und grübelte die halbe Nacht lang, wie ich Taupe-Fuchsia wohl für mich vernähen könnte.


Und auf einmal war es klar - in Kombination mit Marine wäre es perfekt, ich könnte alle meine blauen Pullis, Jacken, Leggings etc. dazu anziehen, ohne einen harten Kontrast zu haben. Also habe ich mich für Else entschieden - mit überlangen blauen Armbündchen, Saumbünchen und Kapuze mit marinefarbenem Jersey gefüttert.



Und so trage ich sie nun und möchte sie gar nicht mehr ausziehen. Der Feinripp aus 100% Bio-Baumwolle ist auf der Rückseite angerauht und trägt sich sooo angenehm, wow! Der Stoff eignet sich super für Schnitte, die locker und weich fallen. Da ist nämlich kein Elastan drinnen, daran habe ich bei der Leggings aus uni-marinefarbenem Feinripp leider zu spät gedacht und so sitzt die nicht wirklich gut, bei den Knien hab ich recht schnell Beulen. Mehr zum Thema Elastan könnt ihr ganz aktuell bei Elke von Elle Puls nachlesen, ein sehr interessanter Artikel!


Hier trage ich meine Feinripp-Leggings ... sie ist trotz der nicht idealen Stoffwahl jedenfalls supergemütlich für zuhause, es strickt sich damit wunderbar. Hier stricke ich übrigens an meiner Jacke, bei der ich gerade beim Endspurt angekommen bin. ;-)


Ich finde den kühlen Taupe-Ton wirklich großartig und die Kombination mit Fuchsia und Marine ist sooo toll. Allesamt kühle Farbtöne, das Taupe ist mehr grau als braun, eine echt tolle Farbe! Ich bin begeistert!


Auch vom Elsen-Schnitt von schneidernmeistern bin ich wieder mal begeistert! Erstmalig habe ich eine Kapuze an meine Else genäht, die stellt Monika kostenlos zum Download zur Verfügung. Ich mag die Kapuzenform - überlappend und passend zum tiefen Ausschnitt - wirklich sehr! Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, ob ich es mögen würde, aber jetzt besteht kein Zweifel mehr - wir passen gut zueinander!


Aus den Resten dieses Kuschel-Feinripps ist für J noch ein Raglanshirt entstanden. Das ist sich mehr als genau ausgegangen, ich musste die Ärmelbündchen etwas größer machen, um auf die nötige Länge zu kommen und habe nun ungefähr 10 x 10 cm zum Streicheln übrig! :)


Auch Js Streifenliebe-Shirt hab ich mit Marine kombiniert - eine so tolle Kombination! Das ist das erste Leiberl, das ich für J in Größe 110 genäht habe. Allerdings ist das für das 105 cm große Kind noch recht reichlich, daher kommt das schöne Stück nicht nur als Leiberl sondern auch als Pulli zum Einsatz. Auch ziemlich gut!


Ja und jetzt seid ihr dran - die winterliche Stoffkollektion aus dem :: stoffbüro :: findet ihr hier! Es gibt - ihr habt es bestimmt schon hier und anderswo gesehen, auch bei Catrin persönlich - wunderbar weiche Kuschel-Feinripps in uni und mit Ringeln. Ich habe für mein Kleid den Ringelliebe-Feinripp in Taupe-Fuchsia vernäht und mit marinefarbenen Bündchen kombiniert. Und festliche Strickpunkt-Jacquards gibts oder gab's auch.

Alle Stoffe wurden exklusiv fürs :: stoffbüro :: von Albstoffe in Bio-Qualität in Deutschland produziert.

In meinem winterlichen Kleid lässt es sich übrigens nicht nur gut stricken, spazieren gehen, arbeiten, nähen, lachen und spielen, sondern auch Kekse essen!


Die Stoffe wurden mir vom :: stoffbüro :: zur Verfügung gestellt. Die Kekse stammen teilweise von meiner Nachbarin. Über beides freue ich mich sehr, vielen Dank!

Schnell noch auf zu RUMS 48/2016!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Kleid
Stoffe: Bio-Kuschel-Feinripp, Streifenliebe, Taupe-Fuchsia; Bündchen in Marine; beides in bester Bio-Qualität vom :: stoffbüro ::
Schnitt: Else von schneidernmeistern, Kapuzen-Download

Shirt
Stoffe: Bio-Kuschel-Feinripp, Streifenliebe, Taupe-Fuchsia; Bündchen in Marine; beides in bester Bio-Qualität vom :: stoffbüro ::
Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein, Größe 110

WeihnachtsMannBlogtour :: Walcheren-Shirt & ein Pulli


Einige Mädels, allen voran Bettina von Stahlarbeit, aus der Stoffbüro-Crew haben eine Blogtour für Männerschnitte ins Leben gerufen. Ich hatte in letzter Zeit so viele Nähpläne, dass ich mich anfangs nur vielleicht, dann eigentlich gar nicht anschließen wollte - sondern nur die Blogtour der Mädels genießen wollte! Aber dann hat Änni das schöne Tour-Logo-Design-Dings entworfen und da stand ich einfach drauf - also war ich nun doch mit an Bord und freue mich, dass ich eeeendlich das seit langem geplante Shirt für M genäht habe!

Aber zuerst noch ein paar Worte zur Blogtour für Männerschnitte: Die ist gestern losgegangen und noch bis Freitag gibts wunderbare Männerdinge von unglaublichen 17 Bloggerinnen zu sehen. Alle Details findet ihr hier ganz unten, und was zu Gewinnen gibts auch!



Das Shirt kommt euch bekannt vor? Zu recht! Denn dieses Walcheren-Shirt habe in gegengleicher Farbkombination schon im Sommer genäht. Das Leiberl wird total gerne getragen, von den Stoffen hatte ich noch einiges übrig, da ich schon mit diesem Plan bestellt hatte ... und nun ist es soweit!


Genäht habe ich das Walcheren-Shirt von schnittreif. Ein älterer Schnitt schon, aber sehr zeitlos, wie ich finde! Mir gefällt das Shirt echt gut. Das Spiel mit den andersfarbigen Ärmeleinsätzen und dem Sattel finde ich schön und es passt gut zum Mann. Die Passform ist körperumspielend aber nicht superweit und trotz der Einsätze ist es recht schnell genäht.

Der Schnitt bietet auch eine Langarmversion und zwei verschiedene Brusttaschen. Könnte ich auch mal probieren, stelle ich mir nämlich auch mit Tasche und langen Ärmeln gut vor! Bei Änni könnt ihr euch übrigens morgen auch ein ziemlich fesches Walcheren-Shirt anschauen, soviel sei verraten!


Zum Shirt passend ist dann noch recht spontan ein Pulli mit Schalkragen entstanden. Das ist der Pullover Titus aus dem neuesten La Maison Victor. Den Schnitt habe ich an die Maße des Mannes angepasst - also Ärmel und Körperlänge verlängert! ;-) Und ich bin so sehr zufrieden mit dem Sitz und M ist es auch!


Im La Maison Victor ist der Pullover aus Strick genäht, ich habe hier Nicki aus meinem Fundus verwendet. Super kuschelig und das blau, toll! Ich denke, so ein Pulli wäre aus Nosh-Stricksweat auch ziemlich cool. Was meint ihr?



WeihnachtsMann-Tourdaten

Montag, 28. November:
Dienstag, 29. November: 
Mittwoch, 30. November: 
Donnerstag, 1. Dezember: 
Freitag, 2. Dezember: 


Zur Blogtour gibt's auch ein Gewinnspiel! Dazu werden alle organisierten Giveaways - es gibt Schnitte, auch Walcheren, männertaugliche Plotter-Dateien und Gutscheine zu gewinnen - in einen Topf geworfen und via Rafflecopter ausgelost. Und dann werdet ihr automatisch informiert, wenn ihr gewonnen habt!

Ich hab ein bisschen hin und her überlegt, ob ich den Rafflecopter einbauen soll, Datenschutz und so, ich bin da mal grundskeptisch ;-) Aber es liegt ja in eurer eigenen Verantwortung, ob ihr eure Mail-Adresse deponieren möchtet, daher gibts auch bei mir die Gewinnmöglichkeit der WeihnachtsMann-Blogtour und ihr überlegt, ob ihr mitmachen möchtet!

Hier gehts also lang zum Gewinnspiel: a Rafflecopter giveaway

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Shirt Walcheren, schnittreif. Vielen Dank fürs zur Verfügung stellen des Schnittes!

Pullover
Stoffe: Nicki und Bündchen aus meinem Fundus
Schnitt: Pullover Titus, La Maison Victor, Ausgabe 6/2016 

FrauPenny, Else, Evchen und FrauRieke


Gleich vier Frauen trage ich heute! Die Else habe ich euch bereits gezeigt, auch die Leggings namens FrauRieke dürfte euch bekannt sein! Ganz neu hingegen habe ich mir den Evchen-Rock aus einem sehr leichten Kuschelsweat in grau genäht. Eigentlich war der tolle Stoff für eine Seite des Ponchos gedacht, doch dann hat mich der Gedanke eines so gut passenden, kuschligen Rocks nicht mehr losgelassen... Und ich bin echt happy mit dem Rock!


Der Poncho ist nach dem allerneuesten Schnitt von fritzi&schnittreif entstanden. FrauPenny ist ein ziemlich cooler, asymmetrischer Wendeponcho, den ich mir aus dem wirklich gut passenden KnitKnit-Jacquard von Hamburger Liebe für Albstoffe genäht habe. Die zweite Seite ist aus schwarzem Viskose-Jersey, leider nicht die beste Wahl für dieses Stück, da er sich immer etwas über die Kante wurschtelt und dann unten rausschaut... Das nächste Mal lieber doch mit Kuscheljersey-Innenseite. Aber ich denke, der tolle Schnitt, kombiniert mit diesem faszinierenden Strick-Jacquard macht diesen kleinen Schönheitsfehler wieder wett.


Das Nähen des Wendeponchos hat nicht nur mich beschäftigt, sondern auch meinen Freund und die halbe Probenäh-Truppe von fritzi&schnittreif. Wir hatten zum Probenähen nur eine kurze Textanleitung, die nicht nur Knoten im Hirn sondern auch im Stoff verursacht hat! Ich habe dann verzweifelt Nähte aufgetrennt und aufgeschnitten und schließlich ein wenig getrixt und meinen Poncho nicht ganz nach dem eigentlichen Plan fertig gestellt. Ich mag ihn trotzdem sehr!

Im E-Book ist jetzt allerdings eine ausführliche, bebilderte Anleitung enthalten. Wenn man dieser gut folgt, entsteht der (nächste) Wendeponcho ohne Knoten und unvorhergesehene Schnipseleien. Diese Wendedinge sind einfach Zauberei! Und die haben Anja und Brid von fritzi&schnittreif echt drauf! ;-)

Cool finde ich auch, dass es das Schnittmuster von FrauPenny - genialer Name, oder? - auch für Kinder und Teenies gibt, alle Größen sind in einem E-Book enthalten!

- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Poncho
Schnitt: FrauPenny von fritzi&schnittreif. Der Schnitt wurde mir fürs Probenähen zur Verfügung gestellt.
Stoffe: KnitKnit-Jacquard, dunkelgrau, von Hamburger Liebe für Albstoffe über biostoffe.at; Viskose-Jersey vom Komolka

Rock
Schnitt: Evchen von Konfetti Patterns
Stoff: Leichter Kuschelsweat, grau, von Lillestoff, über biostoffe.at

Elsenshirt
Hier verbloggt.

Leggings
Schnitt: FrauRieke von fritzi&schnittreif
Stoff: Jersey, schwarz von Nosh