Federpenale

Keine Kommentare



Es war jetzt wirklich an der Zeit, wieder mal meinen daWanda-Shop zu befüllen! Dafür habe ich sechs superhübsche Federpenale in sooo tollen Farbkombinationen genäht. Die Täschchen können aber auch als Schminktäschchen, für Nähutensilien, Schmuck oder Krimskrams verwendet werden. Sie sind ca 20 x 10 cm groß, sind mit Zipp und Schleife ausgestattet und natürlich gefüttert. Es hat wirklich Spaß gemacht, diese schönen Stücke zu nähen und ich kann mich - wieder mal - schwer von ihnen trennen! Aber ich könnte mich eh nicht entscheiden, welches mir am besten gefällt. ;)

Hier noch ein paar Detailaufnahmen:




Edit am 04.08.10: Diese Federpenale haben alle schon neue Besitzerinnen gefunden - Nachschub gibts aber immer wieder in meinem Laden!

Und hier ist der Schnitt her, hab´s ein wenig abgewandelt: Gathered Clutch Pattern von Anna Graham auf ihrem tollen noodlehead blog.

Heute gab´s übrigens zum ersten Mal ein Outdoor-Fotoshooting auf der Terrasse - deshalb hier auch noch ein kleiner Blumen-Garten-Sommer-Gruß!

Keine Kommentare :

Zur Goldenen Hochzeit

1 Kommentar
Die Großeltern von M. feiern im Juli ihre Goldene Hochzeit. Sie haben genau an meinem Geburtstag geheiratet, also 20 Jahre davor halt ;) Zu diesem Fest nähe ich Ihnen einen Quilt als Mitteldecke für den Tisch. Daher macht der Schmetterling-Quilt eine kleine Pause, denn dieser Quilt muss nun mal rechtzeitig fertig werden!
Die Stoffauswahl war wider erwarten gar nicht so schwierig, obwohl ich doch vorrangig moderne Stoffe habe. Grau und weinrot sinds geworden.
Hier der Entstehungsprozess bis zum fertigen Top. Wobei... vielleicht kommt da noch ein Rand herum, so wie hier, bei meinem Vorbild. Ich finde es auch immer wieder spannend, was die Farben ausmachen...





Sommer-Outfit

1 Kommentar


Der kleinen Tochter meiner Freundin, die ich in Graz besucht habe, musste ich natürlich auch was selbst Genähtes mitbringen! Hab für Lucia ja schon ein bisschen was genäht und es ist sooo schön, dass sich ihre Eltern immer so drüber freuen und die selbst gemachten Dinge wirklich schätzen!

Also hab ich ihr was Sommerliches genäht: Eine wahnsinnig entzückende, luftige Raglanbluse aus dem tollen Basic Grey-Stoff. Das Schrägband beim Halsausschnitt ist Pink. Ich konnte mich echt nur schwer von diesem lieben Ding trennen, aber ich brauchs halt nicht ;)


Und dazupassend eine lange Hose aus dem himbeerfarbenen Sweat-Jersey, aus dem für ihre Cousine schon Hose und Pulli entstanden sind, und - jetzt kommts - eine "Beach-Short" aus cremefarbenem Jersey. Die finde ich ja so genial und lustig :)


Lucia hat Bluse und Beach-Short gleich anprobiert und sieht umwerfend aus in ihrem neuen Sommer-Outfit. Jetzt muss nur der Somme wieder kommen!

4 mal Augenkissen

Keine Kommentare

Ich war letztes Wochenende in Graz und da brauchte ich für meine Schwester und meine Freundin ein kleines Mitbringsel. Ich hab für die beiden ein Augenkissen genäht. Außen wunderbare Patchworkstoffe, drinnen Bio-Leinsamen (und Lavendel). Diese Kissen sind - vor allem wenn man sie ein paar Minuten in den Tiefkühler legt - wunderbar entspannend, es fühlt sich einfach sooo toll an! Daher hab ich für die Mama von M. auch noch gleich eins zum Geburstag genäht. Und für meinen Liebsten selbst auch eines, weil er auch so begeistert war :) Nur für mich gibts noch keines - der Lavendel ist aus. Aber meiner auf der Terrasse blüht schon, lang kanns also nicht mehr dauern!

Amy Butler und Moda für D.:

Für meine Schwester aus Tula Pink- und Robert Kaufmann-Stoffen, in umgekehrter Komination auch für die Mama von M.



Und für M. eine etwas "männlichere" Version in den gewünschten Farben rot und grau. Taugt mir auch sehr!

Keine Kommentare :

Zum Vatertag

Keine Kommentare
Ui, jetzt hab ich schon richtig lange nicht mehr gebloggt. Aber es sind doch ein paar Dinge entstanden in letzter Zeit...

Mein Papa liest sehr gern und viel - daher habe ich ihm zum Vatertag zwei Lesezeichen genäht. Ich hab die tollen japanischen Wörterbuch-Stoffe verwendet - ich finde die besonders toll für Lesezeichen, da kann man im Buch und am Lesezeichen lesen ;)
Ich hab zwei verschiedene Varianten gemacht - bitteschön:



Keine Kommentare :

Schmetterlingsquilt - Los geht´s!

Keine Kommentare

In den letzten Tagen hab ich überlegt, wie ich die Quiltdecke für meinen Poäng-Sessel mit der neuen schokobraunen Lederauflage machen könnte. Der wunderschöne Schmetterlingsstoff von Paula Prass sollte unbedingt dabei sein und sonst ganz viel türkis und creme. Uiuiu das war gar nicht leicht, die Stoffauswahl zu treffen! Schlussendlich werdens jetzt 11 verschiedene Stoffe sein, aus denen der Quilt entsteht. Und wenn ich mich nicht verrechnet habe, wird der 150 x 150 cm groß!

Das Muster wird in etwa so wie hier! Dieser Quilt hat mich gleich voll begeistert, nur leider hab ich den Link nicht sofort gespeichert und dann ziiiiemlich lang wieder gesucht. Und zum Glück gefunden! Ich denke, dass die Stoffe da ganz gut zur Geltung kommen, weil sie eben nicht so klein zerschnipselt werden. Meine Decke wird aus 5 x 5 Quadraten entstehen.

Und hier nochmal schön sortiert. Der creme-unifarbene, der die Quadrate einfasst, ist da jetzt nicht dabei.


Ich halte euch auf dem Laufenden und wünsche jetzt eine gute Nacht!

Keine Kommentare :

Fertig: Mini-Quilt "Grau-Weiß"

Keine Kommentare

Gestern hab ich den Mini-Quilt "Grau-Weiß" fertig genäht. Ich wollte ihn ja ganz anders quilten, kreisförmig, also Kontrast zum geometrischen Muster. Nur leider ist der weiße Stoff ein altes, unbenutztes Leintuch, das man einfach nicht freihandquilten kann. Mein Maschinchen hat ständig Stiche ausgelassen und dann ist immer der Faden gerissen. Ärger! Neue Nadel, anderer Faden, neu einfädeln, streicheln, auftrennen, ölen ... Keine Chance!

Dann hab ich das mit gleicher Fadenspannung und Nadel mit einem anderen Stoff ausprobiert, da hat´s plötzlich wunderbar funktioniert! Das Leintuch ist extrem steif und fest und die Löcher der Nadel (dort wo ich aufgetrennt habe) verschwinden leider nicht vollständig. Also sieht man auf der Rückseite noch immer die Spuren des erfolglosen, kreisförmigen Quiltens...


Ich habe dann also beschlossen, den Mini-Quilt einfach gerade abzusteppen und das schaut auch sehr gut aus! Wirkt sehr harmonisch mit dem geometrischen Muster. Jetzt muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, das Ding an der Tür zu befestigen, ohne dass es nach ein paar Stunden schon wieder runterfällt. Ideen?

Größe: 50 x 50 cm

Keine Kommentare :