150 und ein Prinzessinnen-Täschchen

1 Kommentar
Dies hier ist der 150ste Post in meinem Blog. Wow, eine ganz schöne Menge :)

Ich hab mir ein kleines Prinzessinnen-Täschchen aus meinen Heather Ross-Stoffen genäht. Auf der einen Seite gibts die schlafende Prinzessin auf grauem, festen Baumwollstoff.


Und auf der anderen Seite hab ich zwei Restln vom Prinzessinnen-Quilt verwendet. Nachdem diese zwei ein Double Gauze-Gewebe sind, hab ich hinten ein dünnes Vlies draufgebügelt.


Gefüttert ist das kleine (geschätzte 13 x 13 cm groß) Täschchen mit dem cremefarbenen Stoff mit kleinen bunten Pünktchen, den ich auch schon beim Prinzessinnen-Quilt verwendet hab und sehr gern mag. Seit Ewigkeiten hab ich mal wieder einen Metall-Zipp verwendet und natürlich gleich draufgenäht und eine Nadel dabei zerstört. Da hab ich erst kürzlich mit meiner Schwester drüber geredet, gö! Gerne zerbreche ich die Nadeln auch, wenn ich einen Zick-Zack-Stich auswähle und nicht dran denke, das Inch-Füßchen auszutauschen. Mitdenken wär Luxus! ;)
Und wie brecht ihr eure Nadeln am liebsten ab?

1 Kommentar :

kreativberg hat gesagt…

Tolles Täschchen!! So lieb diese kleine schlafende Prinzessin. Meine Nadeln brechen schon eine Weile nicht mehr ab dank Nähpause ;)... aber ansonsten bin ich Spezialistin bei Reißverschlüssen... die ich ohnehin nicht mag und auch nie richtig auf die Reihe kriege, sodass ich letztlich zufrieden bin. So passt das Nadelabbrechen auch noch dazu ;)
Alles Liebe!! maria