Buch: The Practial Guide to Patchwork

1 Kommentar

Im Jänner hab ich mir das Buch The Practial Guide to Patchwork von Elizabeth Hartman gekauft. Diesmal war´s kein Kauf ins Blaue, es gab nämlich eine Tour durch verschiedene Blogs, wo das Buch vorstestellt wurde. Und da hab ich schon sehr gute Einblicke in das Buch bekommen und ich kann euch sagen: Es hat mich nicht enttäuscht! Im Gegenteil, es ist ein sehr tolles Buch! Und es greift sich auch ganz wunderbar an, nur so nebenbei... Inhaltlich triffts der Untertitel sehr genau: New Basics for the Modern Quiltmaker.


Das Buch ist gegliedert in "All the Basics", "Projects to Get Started", "Projects for a Confident Beginner" und "Intermediate-Level Projects".

Gleich mal zu den Basics:


Neben Material (Stoffen und Vlies) und Zubehör, Schneidetechniken sowie den Elementen eines Quilts gehts auch um die Planung von Quilts. Auf dieser Seite auch ein wundervoller Trick, wie man Quilts am besten aufhängt. (siehe unten rechts oben ;)


Alles über Farben, ein essenzielles und mitunter nicht so einfaches Thema beim Patchworken und Quilten, finde ich.



Und schließlich gehts ums Maschinenquilten...



.. und ums Binding (Rand), was Elizabeth Hartman schön bebildert erklärt. Oke, das findet man im Web auch... 


 So, jetzt auf zu den Start-Projekten:


Dieser hier unten (Snapshots) taugt mir sehr, den muss ich unbedingt mal machen. Stoffe hätt ich ja schon mal ...




Weiter gehts mit den Projects for the Confident Beginner:



So sehen die Anleitungen zu den einzelnen Quilts aus:



Ja, das ist der Blätter-Quilt, den ich für mein Geschirrhangerl, das ich euch gestern gezeigt habe, als Vorlage verwendet hab. Hier unten sehr ihr etwas, das ich an diesem Buch extrem toll finde: Für jeden Quilt gibts zwei Vorschläge/Anregungen für eine alternative Farbgebung. Ich finde das wirklich hilfreich, inspirierend und praktisch. Denn jede/r, die/der schon mal gepatchworkt hat weiß, dass die Farbwahl das Aussehen des Musters sehr beeinflusst. Diese Bilder sind daher sehr hilfreich, finde ich! Wobei ich gestehen muss, dass dieses Beispiel nicht das beste ist. Also es gibt Alterativen-Beispiele, wo der Unterschied in der Wirkung zum "Original" wirklich erstaunlich ist!


Und nun zu den mittelschweren Projekten:



Es gibt für jeden Quilt nicht nur die Vorderseite, sondern auch eine Rückseite! So schauen die jeweiligen Materiallisten aus. Alle Angaben sind in Inch, was also einen Umrechnungsaufwand bedeutet. 




Erschienen ist das Buch im Jahr 2010 im stashBOOKS-Verlag. Infos, einen Blog und einen Newsletter sowie die Auflistung der anderen in diesem Verlag erschienenen Bücher findet ihr hier. Es lohnt sich, mal reinzuschauen, weils auch gratis Anleitungen gibt, wie z.B. zu einem süßen Häuschen aus dem Buch Scandinavian Stitches von Kajsa Wikman.


In dem Buch gibts also 12 schöne und ansprechende Quilts, mit Anleitungen und alternativer Farbgestaltungen in drei Schwierigkeitsgraden. Außerdem ein gutes Basic-Kapitel mit Infos, die ich sonst in keinem Buch gefunden habe. Beispielsweise zur Farbwahl/Farbgebung, da gibts Infos und anschauliche Fotos dazu. Ich denke, dass das Buch super ist für Quilt- & Patchwork-AnfängerInnen, aber auch für Leute, die schon etwas Erfahrung auf dem Gebiet haben. Außerdem ist es wunderschön gemacht, die Fotos sind toll, die Erklärungen verständlich und den Preis von rd. 16 Euro finde ich sehr angemessen!

Noch Fragen?

1 Kommentar :

kreativberg hat gesagt…

Meine Liste an Büchern die ich gerne mal hätte und aus denen ich gerne mal was machen würde ... tja, die wächst ;)