"Schöne Augen"

1 Kommentar

Ich hab mir vor mehr als 2 Jahren Anführungszeichen-Broschen genäht. Die waren das Ergebnis eines Urlaubs mit FreundInnen, bei dem irgendwann quasi nur mehr unter Anführungszeichen gesprochen wurde! Hihi!


Eine Kollegin hat die Broschen kürzlich an mir gesehen und hat sich sehr drüber amüsiert, also über ... "Schöne Augen" oder so ;))) .. Also hat sie sich auch solche gewunschen, die ich jetzt für sie genäht hab. Aus einem dicken Wachstuch hab ich erstmal vier einzelne Komma-Strichchen ausgeschnitten und auf ein Wachstuch Quadrat draufgenäht, dazwischen ist ein bisschen Füllwatte. Danach erst habe ich die Kanten vom Quadrat in Komma-Form gleichgeschnitten. Bei den Anführungszeichen für mich hab ich zuerst alle acht Stück zugeschnitten und dann zusammengenäht und da passiert es mit der Füllwatte dazwischen leicht, dass sie etwas verrutschen und die Kanten nicht mehr genau übereinander sind. Aber wenn man nur ein ' zuschneidet, an den Kanten entlangnäht und dann erst die Unterseite zurecht schneidet, passen die Kanten natürlich perfekt, weil ja nichts mehr verrutschen kann. Alles klar? ;) Dann hat man also vier Stück einzelne ', die man dann mit zwei Nähten aufeinander näht. Zum Schluss kommt hinten noch eine Sicherheitsnadel drauf, einmal oben und einmal unten.


Viel Spaß damit! :)

2. Geburtstag :: Die Gewinnerinnen

Kommentare
Mein Blog hat ja letzte Woche seinen 2. Geburtstag gefeiert und aus diesem Anlass gabs eine kleine Verlosung von zwei Schrift-Lesezeichen.


Bis gestern um 23.59 Uhr konnten alle LeserInnen mittels Kommentar unter dem Post mitmachen. Vielen Dank für eure netten Kommentare, ich hab mich über eure wertschätzenden Worte sehr gefreut! Ich würde euch am liebsten allen was Schenken! Heute gabs also die Verlosung der zwei Lesezeichen, diesmal ganz einfach via www.random.org. 12 Leserinnen haben mitgemacht und gewonnen haben zwei Schweizerinnen! Und zwar:

Die Nummer 8: Pia von Holzchnopf, zu finden auf ihrem Blog Kreatives aus dem Moos
und die Nummer 10: Bora von Kirschkernzeit, die lustigerweise auch bei meiner Verlosung zum 1. Blog-Geburtstag gewonnen hat - ein richtiger Glückspilz also ;)

Herzliche Gratulation, ihr zwei!! :)

Jetzt wünsche ich euch einen schönen (Feier)Tag!

Stricken :: Es geht voran!

Kommentare
Erstmal vielen herzlichen Dank für eure netten Worte und Taten zu meinem gestrigen Post zu meinem daWanda-Shop! Lieb von euch! Aber ehrlich gesagt hab ich erstmal genug vom Verkaufen! Ich glaub einfach nicht mehr dran, dass das funktioniert und hätte auch keinen Spaß dran, da Zeit und Energie zu investieren, um das aufzubauen. Und dann würde es wohl schon gar nicht funktionieren! Aber keine Sorgen, es ist wirklich voll in Ordnung für mich! :)

Vielleicht fragt ihr euch, wie es mir mit meinem neuen Strick-Versuch geht? Es geht erstaunlich gut, muss ich sagen! Auch wenn Stricken komisch ist, irgendwie so eine richtige Nebenbei-Beschäftigung. Nur wo nebenbei? Ich tu recht wenig fernsehen, da ginge es aber recht gut nebenbei. Auch wenn die Filme nicht so wirklich anspruchvoll sein dürfen, weil sonst krieg ich vom Film nichts mit oder mach dauernd Fehler beim Stricken. Richtige Unterhaltungen klappen nebenbei auch nicht, da muss ich mich zu sehr aufs Stricken konzentrieren. Aber mal sehen, das wird ja vielleicht noch!

Jedenfalls ... schaut mal her:


Das ist der Schlauchschal, der gerade entsteht. Nachdem ich in euren vielen Link-Tipps entdeckt habe, dass das Perlmuster, das mir echt gut gefällt, eigentlich sehr einfach zu stricken ist, wollte ich den Schal doch in diesem Muster probieren. Den Start, den ich euch im vorigen Post gezeigt habe, hab ich also wieder aufgetrennt und jetzt schon etwas mehr als die Hälfte des Schlauchschals fertig!


Vielen Dank für eure Link-Tipps. Das mit den Videos ist ja wirklich cool! Ich hab auch noch was Feines gefunden, und zwar die Stricktipps von Lana Grossa. Da gibt einige praktische Anleitungen mit Fotos, die man sich auch als PDF ausdrucken oder speichern kann. Und für alle anderen hilfreichen Links bitte in die Kommentare zum ersten Strick-Post schauen!


Ein Strick-Projekt ist offenbar zu wenig. Denn vorletztes Wochenende hat mir meine Mama die wohl einfachsten Socken der Welt gezeigt. Für die muss man nämlich keine Ferse stricken können! Einzig bis 4 muss man zählen können! ;)


Ich finde, sie sehen auch unglaublich lustig aus! Einen grauen für mich und einen stahlblauen für M habe ich schon fertig!


Auch angezogen sehr hübsch und wirklich angenehm zu tragen. Jetzt müssen nur noch die zweiten Stücke her ;)

Abschied von daWanda

Kommentare

Im Februar hab ich hier ja schon mal geschrieben, dass mein daWanda-Shop nicht gerade gut läuft. Ich hab einige Tipps und Ratschläge von euch bekommen und über das ganze hier auch nochmal geschrieben. Damals habe ich beschlossen, mich wieder dahinter zu klemmen und regelmäßig neue Dinge zu nähen und online zu stellen. Das hab ich gemacht ... und von Februar bis April nichts über daWanda verkauft, im Mai 1 Stück, im Juni null, im Juli wieder 1 Produkt und seit dem wieder nichts. Zeit für eine Verabschiedung also.

Ich war anfangs schon recht enttäuscht und konnte diese Entscheidung nicht treffen, weil doch ein Stück meines Herzens an dem Shop hing. Aber mittlerweile ist das oke für mich. Ich hab mich damit abgefunden und auch keine Lust mehr, da noch weiterzumachen und Zeit und Herz reinzustecken. Ich habe festgestellt, dass ich bei daWanda einfach nicht (mehr) die Menschen finde, die meine Produkte kaufen möchten.

Ich hab einige Ideen im Kopf, was Gründe dafür sein könnten ... (nichts davon soll auch nur irgendwie eine Kritik an daWanda sein, die Zusammenarbeit mit daWanda hat auch immer total reibungslos funktioniert) ich finde, dass es auf daWanda einfach schon sehr sehr viele Shops gibt und es zunehmend schwieriger ist, einen Überblick zu bekommen und Produkte zu finden, die einem gefallen. Da kann ich persönlich auch gut nachvollziehen, dass man lieber einen Shop wählt, der schon hunderte oder tausende Verkäufe verzeichnen kann, der in Newslettern beworben wird, was ich auch nachvollziehen kann, dass daWanda gut laufende, professionelle Shops bewirbt, die sind ja schließlich auch Aushängeschild für die Plattform. Und sollen potenziellen VerkäuferInnen Lust aufs Mitmachen machen. So funktioniert Marketing.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht und auch von anderen VerkäuferInnen gehört, dass es immer mehr KäuferInnen gibt, die das ganze nicht so ernst nehmen. Die also einen Kauf tätigen und ihn am nächsten Tag stornieren. Was ja ihr gutes Recht ist, aber trotzdem wäre es netter, wenn sie sich das vor dem Kauf überlegen, ob die das Teil wirklich kaufen wollen und dann einigen Leuten Arbeit und Enttäuschung ersparen würden. Oder die etwas kaufen und das in Deutschland in 5 Tagen schon verschenken wollen. Das ist einfach nicht möglich, da ich ja erst nach Eingang der Zahlung auf meinem Konto verschicke und die Post dann 2 bis 4 Werktage braucht.

Das Klima hat sich in den letzten gut 2 Jahren auch geändert, unter den daWanda-KäuferInnen. Anfangs war das noch ziemlich persönlich, wenn jemand etwas gekauft hat, man hat sehr nett mit den KäuferInnen kommuniziert, ein schönes Feedback bekommen. Doch im Laufe des letzten Jahres hat diese persönliche Kommunikation doch recht abgenommen. Beispielsweise war es dann so, dass einige KäuferInnen - trotz meiner Bitte darum - nicht mehr Bescheid gesagt haben, dass das Paket angekommen ist und auch keine Bewertung abgegeben haben. Dabei lebt eine Plattform wie daWanda ein gutes Stück weit von positiven Bewertungen der Käufer- und VerkäuferInnen.

Außerdem hat die Österreichische Post die Tarife mit Mai 2011 deutlich erhöht und das Prinzip umgestellt. Ging es früher primär ums Gewicht, zählt jetzt vielmehr die Dicke des Pakets. Ich kann nun aber keine Anhänger aus Ton dünner als 0,5 cm einpacken, da sie ohne Noppenfolie bestimmt kaputt werden und damit kostet z.B. dieser superliebe Anhänger 2,50 Euro und die Versandkosten nach Deutschland betragen 4,10 Euro. Wer soll denn das kaufen?

Aber ja, das ist - mittlerweile - echt oke für mich! Den Spaß am Nähen und Handarbeiten habe ich ja trotzdem, das nimmt mir nichts und niemand! Ich kann tolle Sachen für mich und unsere Wohnung nähen, Geschenke für FreundInnen und den einen oder anderen "Auftrag" werde ich wahrscheinlich auch weiterhin bekommen. Wenn ich so drüber nachdenke, ist die Entscheidung, den Shop zu schließen, eine Erleichterung (wie das mit getroffenen Entscheidungen oft so ist) und fühlt sich befreiend an.

Also: Der Shop ist noch so lange geöffnet, wie die Laufzeit der Angote läuft. Einiges endet Anfang Dezember, andere Produkte laufen noch bis Jänner. Mal sehen, vielleicht ziehe ich auch mit Ende dieses Jahres einen Schlussstrich. Jedenfalls möchte ich mich sehr herzlich bei den KäuferInnen bedanken, die in ca. 2 Jahren 42 Produkte von mir gekauft und mir damit ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich habe mich sehr darüber gefreut, das tat mir gut und ich hab auch schöne Rückmeldungen erhalten!

Adiós und good bye, daWanda! Wobei ich ja bestimmt weiterhin immer wieder mal auf daWanda einkaufen werde.

grau grau grau ist alles was ich habe ...

Kommentare
Passend zum Wetter hab ich mir einen grauen Rock und ein graues Jäckchen genäht.


Für den Rock hab ich den leichten grauen Jeansstoff verwendet, den ich bei Frau Tulpe in Hamburg gekauft habe. Der Schnitt ist der gleiche wie immer bei meinen selbst genähten Röcken. Vorne hab ich eine Tasche mit einer großen Falte drauf genäht, ist ganz praktisch. Das Bündchen oben ist aus einem normalen Ringeljersey, das geht ganz gut, also auch ohne richtigen Bündchenstoff.


Die Tasche hat eben eine große Falte und ich hab mit der Hand vier Linien in X-Form genäht, schaut ganz nett aus finde ich.


Für das Jäckchen hab ich von einer Jacke, die ich mir ebenso in Hamburg gekauft habe, den Schnitt abgenommen. Es ist so eine kurze Jacke, bis etwas über die Taille und ich war ganz erstaunt, dass mir so ein Schnitt passt. Aber er passt sogar wirklich gut, finde ich! Und das Teil ist echt praktisch! Das Original ist gestreift, passt also super zu einfarbigen Shirts und dieses hier passt ganz toll zu meinen vielen Ringelshirts. :)


Vorne hab ich 7 Kam Snaps angebracht - und bis jetzt halten sie in diesem Stoff - der von der Stärke so eine Mischung aus Jersey und Sweat-Stoff ist - sehr gut. Zugegeben, ich reiß nicht voll an sondern öffne die Knöpfe etwas vorsichtiger, aber nicht übertrieben vorsichtig. Die Eulen-Brosche passt auch sehr gut dazu :)

Habt einen schönen grauen Herbstsonntag! Und für alle die noch bei der Geburtstagsverlosung mitmachen wollen: Ich hab die Frist bis Dienstag, 25.10.11, 23.59 Uhr verlängert! Dann kann ich am Mittwoch, dem Österreichischen Nationalfeiertag, die Verlosung machen. Hier gehts lang!

2. Geburtstag! Es gibt Geschenke!

Kommentare
Heute feiert mein Blog seinen 2. Geburtstag!

Fast hätte ich diesen Tag übersehen - zum Glück hab ich´s in meinem Kalender notiert! Denn irgendwie rennt mir im Moment die Zeit davon, mit dem gleichzeitigen Gefühl, überhaupt nichts weiter zu bringen. Aber ich will euch nichts vorjammern, heute wird gefeiert!

Ich finde es toll, meine ganzen Nähereien, Stempeleien und sonstige kreative Dinge auf 19nullsieben festzuhalten, zu dokumentieren. Ein wunderbares Archiv, wie ich finde. Auch wenn einem immer wieder bewusst wird, wie vergänglich Blogs doch auch sind, obwohl das Netz ja auf der anderen Seite nie vergisst. Und der Blog ist für mich schon so zur Selbstverständlichkeit geworden. Das hat viel damit zu tun, dass ich - und da sind gerade im letzten Jahr viele viele dazugekommen - so viele LeserInnen habe, die mir auch immer wieder einen lieben und wertschätzenden Kommentar hinterlassen. In Summe sind´s schon mehr als 20.000 Seitenzugriffe (seit Mai 2010) und 370 Kommentare. Wow!

Die meisten LeserInnen sind aus Deutschland, dann folgen Österreich und die Schweiz. Und dann - allerdings sehr weit abgeschlagen aber nicht verwunderlich bei einem deutschsprachigen Blog - kommen die USA, Italien, Niederlande, Polen, Frankreich und Brasilien sowie Kanada.

Die Suchbegriffe, die am häufigsten auf meinen Blog führen, sind Hase (der war auch im Vorjahr auf Platz 1), Federpenal und Leinen. Besonders lustige Suchbegriffe gibts heuer nicht .. einzig Elch im Baum und Duschhaube lassen mich grinsen, und wo bitte habe ich fenster putzen geschrieben? Solche Dinge verdränge ich doch immer bestens, dass ich sicher nicht davon schreibe, oder?

Der beliebtste Post (seit Mai 2010) ist dieser hier, auch hier keine Änderung zum Vorjahr.


Und jetzt möchte ich euch Danke sagen fürs Lesen und Kommentieren, für eure wertvollen Tipps, eure Fragen und den netten Austausch mit euch! Daher möchte ich euch etwas schenken! Der Herbst lädt ein zum gemütlichen Lesen am Sofa bei einer Tasse Tee oder einem Häferl Kakao. Daher verlose ich zwei Stück - es ist ja schließlich der 2. Geburtstag - Schrift-Lesezeichen!


Die Lesezeichen werden unter allen LeserInnen verlost, die hier unter diesem Posting einen Kommentar hinterlassen, und zwar doch etwas länger und zwar bis Dienstag, 25. Oktober 2011, 23.59 Uhr. Das geht ganz einfach, es ist keine Registrierung nötig. Bitte einfach nur dafür sorgen, dass ich auch weiß, wer ihr seid ;) Und wenn du mir auch schreiben magst, was dir an meinem Blog gefällt, wovon du mehr lesen möchtest, wie du mich gefunden hast, welche Fragen du an mich hast ... dann mag ich das!


Ich freu mich auch über 2 Jahre 19nullsieben :)

Für Emma und ihre Mama

Kommentare


Freunde von uns haben im August eine kleine Emma bekommen! Als Willkommensgeschenk hab ich für die junge Familie ein Billet bestempelt, mit drei Eulen, da sie ja jetzt zu dritt sind. Für Emma hab ich eine Haremshose in Größe 74 genäht. Die passt ihr dann im Frühjahr, daher hab ich weißes Leinen gewählt, kombiniert mit in rot aufgestempelten Eulen und einem rot-weißen Ringelbündchen.


Die Bündchen an den Beinen können, wie schon bekannt, abgeschnitten werden - wie M gerade getippt hat - sie können aber auch einfach hochgekrempelt werden! ;)


Hier noch die gestempelten Eulen ..


... und nachdem er bei der letzten Hose nicht gut gefunden wurde, hier nochmal mein 19nullsieben-Stempel in Nahaufnahme.


Und weil ich finde, dass "neue" Mamas auch mal beschenkt werden sollen ... überhaupt, wenn nicht alles wie gewünscht gelaufen ist .. hab ich Emmas Mama ein entspannendes Augenkissen genäht. Damit sich die müden Augen zwischendurch ein bisschen erholen und ausruhen können. :)


 Ihr Lieben, ich wünsche euch alles Liebe und Gute und viel Freude mit eurem superlieben Töchterlein!



Mini-Quilt :: Ruby Star

Kommentare

Gestern hab ich für den Kamin neben der Küche einen neuen Mini-Quilt genäht. Ausgangsstoff war der coole graue Ruby Star Rising-Stoff mit den Kaffeetassen, Zuckerdosen und Kannen drauf. Der passt super zur Küche, finde ich. Dazu hab ich farblich passende Stoffe gesucht und bin bei den Echino-Stoffen in petrol und senf fündig geworden. Der Sicherheitsnadel-Stoff, den ich bei Frau Tulpe in Hamburg gekauft hab, passt auch perfekt, ebenso wie der rot-weiße Stoff mit den Vögeln und ein helltürkis-creme Gepunkteter. Und dazu noch weiß, in zwei Streifen und als Binding.

Die einzelnen Blöcke hab ich improvisiert, gefällt mir echt gut! Schaut so ungewöhnlich aus, ein wenig aus der Ordnung ... vielleicht gefällts mir deshalb so gut! Die grauen Ruby Star-Stücke hab ich mit der Hand in weiß gequiltet, einmal rundherum. Mag ich auch sehr und ist in dieser Größe noch absolut machbar! Der Mini-Quilt ist ca. 75 x 39 cm groß. 

Hier noch ein paar Details:





Sonntagsfreuden :: Tauschgeschäfte

Kommentare

Heute gibts auch bei mir mal eine Sonntagsfreude, wie sie Frau Kreativberg sammelt. Es geht heute nämlich um ein Tauschgeschäft mit Frau Kreativberg - da passt das gut, hab ich mir gedacht! Ich freu mich nämlich riesig, dass mich dieser tolle Kirschkernfisch - gefüllt mit Sauerkirschkernen direkt vom Kreativberg - nun wärmt und, je nachdem ob kalt oder warm angewandt, diverse Wehwehchen wie Bauch- oder Kopfschmerzen, lindert. Der Fisch ist aus einem hellblauen Trachtenstoff genäht und mit einem Webband, das über Amberlight den Weg auf den Kreativberg gefunden hat, geschmückt. Schon nett, wie sich da die BloggerInnen-Kreise treffen... :)

Dass ich zu meinem Fisch gekommen bin, hab ich dem Tauschblog von Frau Kreativberg zu verdanken. Ich hab ihr für den Kirschkernfisch ein entspannendes Augenkissen genäht. Wie gewünscht in grün-blau, gefüllt wie immer mit Bio-Leinsamen.


Das Augenkissen ist wunderbar entspannend, es ist echt so angenehm, das Kissen auf müde oder angestrengte Augen zu legen und damit ein paar Minuten Ruhe zu tanken. Hilft auch sehr gut bei Kopfschmerzen und kann bestimmt auch auf andere Körperstellen zum Kühlen aufgelegt werden. Besonders angenehm ist es nämlich, wenn man das Augenkissen gekühlt verwendet, also aus dem Kühlschrank oder Tiefkühler. 


Also liebe Frau Kreativberg, ich hab gehört, dass das Kissen schon gute Dienste leistet (der Fisch übrigens auch ;) und hoffe, dass es das ganz lange tun wird und wünsch die viel Freude damit! Und allen anderen, die jetzt neugierig geworden sind, kann ich ein Tauschgeschäft mit Frau Kreativberg absolut empfehlen! Eine wahre Sonntagsfreude! :)


Stricken :: Ein neuer Versuch

Kommentare

Ich würde ja total gerne stricken können! Aber meine bisherigen Strick-Versuche (nach der Schule) waren mäßig erfolgreich. Für die Socken, die ich mit Anleitung meiner Mama gestrickt habe, hab ich drei (!) Weihnachten gebraucht. Und ich hab mir absolut nicht gemerkt, wie Sockenstricken geht. Letztes Jahr zu Weihnachten hab ich dann begonnen, eine Haube zu stricken. Da hab ich voll motiviert gestrickt und hatte dann eine Woche lang solche Nackenverspannung, dass ich gedacht hab, dass das nie mehr wieder gut wird. Die Haube hab ich aber sogar innerhalb eines Jahres fertig gemacht. Also nicht ganz so wie geplant, denn mit dem Maschen Abnehmen war ich "etwas" überfordert. Also ich ich das gestrickte Stück kürzlich einfach abgekettelt, zusammengenäht, oben zusammengezogen - also ein bissl ein Pfusch, wie man bei uns so schön sagt - und mit dem weiß-hellblauen Ringeljersey gefüttert. Aber ich finde, sie ist ganz gut gelungen und ich werde sie auch tragen, wenn jetzt dann die Kälte kommt.



Jedenfalls glaub ich, dass ich nicht so die Strickerin bin. Ich kann gerade mal glatte und verkehrte Maschen stricken und hab Panik, dass mir eine Masche runterfällt, weil die finde ich dann nie mehr wieder. Ich hab mich das letzte Mal so verkrampt, dass ich eine Woche lang die Mega-Verspannungen hatte. Ich kenne mich bei Strickmustern nicht aus und weiß nicht, was diese ganzen Symbole bedeuten...

Aber dann sehe ich in zwei tollen Blogs immer, welche schönen gestrickten Stücke da entstehen - schaut mal bei Frau Kreativberg und bei Kirschkernzeit vorbei, ihr werdet mir zustimmen - dass ich so Lust bekomme, auch so tolle Sachen stricken zu können! Können!


Deshalb hab ichs gestern gewagt und mir im Abverkauf eine schöne grau-schlamm-grüne Wolle gekauft und schon ein paar cm gestrickt. Das soll ein Schlauchschal werden. Ich hoffe, dass ich so lange durchhalte. Und dass die Wolle ausreicht, ich hab ja keine Ahnung, wie viel man da braucht... Jedenfalls: Ich hab mich gestern auch sehr drauf konzentriert, mich nicht zu verspannen und meine Schultern fühlen sich heute ganz gut an. Also bitte drückt mir die Daumen, dass dieses Stückchen Strick wächst und gedeiht! :)

Und ich freu mich auch über Tipps zu Links, Büchern oder Zeitschriften zum Thema Stricken, für AnfängerInnen, mit netten einfachen Anleitungen... Kennt ihr da was?

Echino-Quilt :: Das Quilten

Kommentare

Meterlanges Quilten. Füßchenbreit links und rechts der Nähte. Mit dunkelbraunem Garn. Und türkiser Flanell-Rückseite. Schön wirds!