Jumpsuit mal zwei

Kommentare

Dieser Jumpsuit für unseren Herzibub ist noch in der Schwangerschaft entstanden, aus dem wundervollen türkisen Herz-Jersey mit orangen Bündchen.


Der Schritt wird beim Wickeln inklusive Bündchen mit Druckknöpfen geöffnet und der amerikanische Ausschnitt macht das An- und Ausziehen leicht. Dieser Anzug ist das erste Stück, das schon in Größe 68 entstanden ist.

 
Und weil er mir so gut gefällt, musste noch ein Kleinerer her, in Größe 62. Da kam dann die Geburt dazwischen - noch mit dickem Bauch begonnen, mit in der Wiege schlafendem Baby fertig gestellt!


Und zwar aus superkuschligem grauem Jersey - zufälliger Weise der selbe Stoff, den meine Schwester für die Knotenhaube verwendet hat - mit weißen Bündchen. Ich finde diese Farbkombination voll schön, so schlicht und gemütlich irgendwie.


Der Schnitt ist aus dem Ottobre 6/2009. Meine Schwägerin hat für ihren Sohn auch schon einige dieser Jumpsuits genäht und festgestellt, dass sie recht breit ausfallen. Sie hat den Schnitt also an den Seiten etwas begradigt, so ist der Anzug figurnäher. Ich hab´s mal so gelassen, da J mit seinen Stoffwindeln ja etwas mehr Platz braucht als ein Baby mit Wegwerfwindeln.


Im Internet bin ich über ein Gratis-Schnittmuster für einen sehr ähnlichen Jumpsuit, auch etwas figurnäher wie mir scheint, samt Fotoanleitung gestolpert. Es gibt die Größen 50 bis 86 zum runterladen. Der Text ist zwar Niederländisch, aber mit ein wenig Näherfahrung kommt man mit den Bildern allein sicher auch gut klar. Muss ich auf jeden Fall auch bald ausprobieren! Also für alle Interessierten: Hier geht´s lang! Viel Spaß!


Bühne frei...

Kommentare
Zur Geburt unseres Sohnes haben wir sooo viele, schöne Geschenke bekommen. Viele unserer Liebsten sind so kreativ und haben zu Strick-, Häkel- und Nähnadel gegriffen und für Mr. 26nullneun die tollen Stücke gezaubert! Daher möchte ich in diesem Post heute die Bühne frei machen für diese tollen kreativen Menschen und euch die Geschenke zeigen.

Meine 90-jährige Oma macht den Anfang - sie hat für J diese tolle Decke gestrickt. Aus dunkelroter Lana Grossa-Wolle in einem genialen Flechtmuster (Muster vom Laniato, gibts auch als Strick-Box mit allem was man braucht zu kaufen). Und so wunderschön kuschelig!


Meine Schwägerin hat eine supercoole Decke gehäkelt, aus superweichem Baumwollgarn. Also für warme Herbsttage ein absolutes Muss! ;)



Meine Schwester hat von mir den türkisen Apfelstoff bekommen, als sie erfahren hat, dass sie Tante wird, sozusagen als Nähauftrag! Und die hat dieses superliebe Outft für unseren Buben gezaubert! Ein Apfel-Leiberl, Hose aus kuschligem Sweat mit grünen Bündchen und ...


... eine sehr coole Wendeweste. Einmal mit türkisblauem Sweat außen und ...


.. einmal mit dem Apfelstoff draußen. Und alles in Größe 68 - da haben wir eh noch nicht viel Gewand, also sehr gut so!


Und dann hat meine Schwester noch eine Knotenhaube aus grauem Jersey genäht, die ihm wahrscheinlich gleichzeitig mit dem Outfit passen wird! Und die weiße gestrickte Bommelhaube ist von meiner Schwägerin. Die wollte ich eigentlich selbst stricken (nach diesem Muster hier), bin aber gleich am Anfang drei Mal kläglich gescheitert und hab´s sein lassen und J hat sie nun als Überraschung gestrickt. Und gestern wurde sie schon ausgeführt - schaut superlieb aus und ein bissl Spielraum ist noch, sie wächst also mit!


Ha! J hat für unsren Buben auch noch dieses geniale Schaf gehäkelt! Unglaublich, dass man sowas selbst machen kann, oder?



Farblich passend zum Schaf hat meine Mama diesen kuschligen Raglanpulli gestrickt. Wird ihm ein ein paar Monaten passen, im tiefsten Winter dann und ihn schön wärmen.


Und damit man den Kopf nicht durch einen engen Ausschnitt zwängen muss, hat sie bei einer Raglanschräge eine Knopfleiste gestrickt, sehr praktisch!


Meine Schwiegermutter hat ein sehr liebes Outfit in lila und hellgraublau gestrickt. Mit Hose, Jacke, Haube und Patschen. Haube und Hose passen jetzt schon sehr gut, bei der Hose muss man zwar ein paar Centimeter umschlagen, aber das macht ja nix bzw. ist im Mei Tai sehr praktisch, wenn man´s wieder runterkrempelt und die Füßchen garantiert warm bleiben. Schaut jedenfalls sehr hübsch aus, unser Süßer!


Die Haube und die Jacke haben dieses nette Zopfmuster!


Für den Frühling hat meine Mama eine türkise Jacke gestrickt. Die Farbe kommt auf den Fotos leider nicht so gut rüber, es ist ein sehr knalliges türkis... Das Baumwollgarn hab ich meinen Eltern geschenkt, als meine Schwester den Apfelstoff bekam.


Von meiner Mama hab ich mir diese Jacke für 6 bis 9 Monate nach diesem Strickmuster gewünscht. Sehr hübsch, oder?


Und von meinem Papa diese Schuhe. Die hat J schon ausgeführt, damit er beim Tragen keine kalten Füße bekommt. Sie sind zwar auch noch recht groß, aber mit dem Bändchen kann man sie gut zubinden, so dass man sie nicht verliert. Sehr praktisch! Ein zweites Paar dieser Art haben wir auch noch bekommen, aus Wolle, für die kälteren Tage also!


Diese hübsche, superkuschlige Wickeljacke hat E gestrickt. J hat sie schon ausgeführt, als es letzte Woche mal nur 5 Grad hatte in der Früh... sie ist zwar noch zu groß, aber so sind wenigstens die Fingerchen nicht abgefroren und wir können sie noch lange verwenden!


Oh! Und das ist der Milo-Pullunder mit dem schönen Eulenmuster, ebenfalls von E gestrickt. Ich liebe dieses Strickmuster und hab selbst auch schon Wolle gekauft, um einen Milo für J zu stricken. Mal schauen, wann ich das alles schaffe! :)


Und nicht nur Verwandte und FreundInnen "aus dem echten Leben" haben uns beschenkt. Auch von Steffi von Herzekleid, die ich nur vom Bloggen und Mailen kenne, hat uns ein wundervolles Päckchen erreicht. Sie hat uns diese zwei Lätzchen geschenkt - eine sehr liebe Überraschung, ich hab mich voll gefreut!


Vorne aus hübschen Eulen- und Birnen-Baumwollstoffen und hinten aus Frottee sind die Lätzchen sicher sehr praktisch! Doch ob ich mich traue, sie mit Karottenbrei, Spinat & Co anpatzen zu lassen? Vielleicht fürs erste mal nur mit Pastinakenbrei, der macht nicht so schlimme Flecken!


Wir möchten uns echt auch hier nochmal herzlich für die wundervollen Geschenke bedanken! Es ist so berührend, wie viel Zeit, Kreativität und Liebe ihr in die schönen Stücke für J gesteckt habt! Einiges ist ja eh schon in Verwendung und wir freuen uns schon, wenn auch die anderen Stücke passen und in Verwendung kommen! Tausend Dank euch allen!!

Anfragen und Bestellungen leite ich natürlich sehr gerne weiter! :))


Strampelsack :: Vespas

Kommentare

Dieser Strampelsack war eigentlich das erste, was ich nach der Geburt genäht habe. Denn der Seestern-Strampelsack taugt unserem kleinen Wunder sehr und nachdem Hosen gerade am Anfang sehr schwierig anzuziehen waren, hat er eigentlich immer den Strampelsack getragen. Also musste da schnell ein zweites Stück her! :)

Die Maße findet ihr beim Post zum Seestern-Strampelsack und für unseren J sind sie perfekt! Er passt jetzt schon gut rein, unter das Bündchen passt noch ein Dinkel- oder Kirschkernkissen zum Bauch-Wärmen und auch in der Länge wird er auch noch einige Zeit mitwachsen!

Oben seht ihr die Außenseite des Sackes - da habe ich den coole Vespa-Jersey (von den Lieblingsstücken) verwendet, in Kombination mit einem dunkelblauen Bündchen. Und gefüttert - wobei es ist eigentlich ein Wendesack, also kann man auch die Innenseite außen tragen - ist der Strampelsack mit dem rot-weiß-gestreiften Frottee (GOTS-zertifiziert, vom Stoffsalon). Passt auch mit den dunkelblauen Bündchen gut, finde ich! Und J strampelt wirklich gerne drinnen, das finde ich natürlich sehr schön! :)


Schnelle Hose in Orange

Kommentare

Ein schneller Post - J ist gerade beim Aufwachen - über eine schnell genähte Hose aus orangem Frottee mit orangen Maxi Dots-Bündchen. Gestern Abend entstanden, da dieses dunkelblaue Modell von hier sehr gut passt und ich noch das Restl von dem tollen Frottee von hier verwerten wollte. (Schnitt: Ottobre 1/2009, Hupsis Strickstoffhose, Größe 62).


Mit den lustigen nackten Füßen darf natürlich nur fürs Foto gestrampelt werden, danach wurden sie gleich wieder dick eingepackt, es ist nämlich ganz grauslich heute .. aber hier drinnen haben wir's eh gemütlich warm und sehr entspannt!


Gestrickte Stulpen

Kommentare

Ich hab euch hier vor ca. drei Wochen meine begonnen Strick-Stulpen gezeigt. Die Spiralsocken, die ich euch in diesem Sammelpost auch gezeigt hab, haben bei der Geburt übrigens beste Dienste geleistet :)


Nun hab ich so zwischendurch immer wieder mal ein paar Reihen gestrickt und heute schon meine fertigen Stulpen ausgeführt. Sie sind sehr angenehm und praktisch, bei diesem windigen Herbstwetter.


Ich hab mich mit der Zeit auch an die Eigenheiten des Garns gewöhnt und auch der aprupte Farbübergang stört mich nun nicht mehr so. Ich hab, so glaube ich, das erste Mal mit melierte, Garn gestrickt. Das ist einerseits sehr spannend, andererseits hat es auch seine Tücken: Denn die zweite Stulpe ist bis auf einen Hauch rot am Anfang, eigentlich nur grau und schwarz. Und die erste Stulpe hat doch einiges mehr an dem beerigen rot drinnen. Mal schauen - es gibt noch einiges an Wolle, vielleicht stricke ich noch zwei Stück und schaue, ob da jeweils zwei farblich besser zusammen passen. Aber bis dahin bin ich so auch sehr zufrieden! 


Das Wirbelmuster ist wirklich cool! Sehr einfach zu stricken und es macht einen so tollen Effekt! 

Mitbringsel für den Cousin

Kommentare

Das hab ich euch ja noch gar nicht gezeigt! J hat seinem kleinen Cousin was mitgebracht! :) Nämlich eine Fuchs-du-hast-die-Gans-gestohlen-Knotenhaube!


Genau wie die Knotenhauben von J nach dem Gratis-Tutorial von Klimperklein entstanden. Und die Haube in Newborn-Größe passt ihm (Kopfumfang bei der Geburt: 35 cm) total gut und sie schaut so entzückend aus! Die schwarz gestreifte Mütze, die ja ebenfalls in der Neugeborenen-Größe entstanden ist, ist ihm noch etwas zu groß. Da heißt es also reinwachsen ;)


Ansonsten gehts uns sehr gut! J ist ein so gemütlicher und unglaublich lieber Bub, ich kann es manchmal immer noch nicht fassen, dass er in meinem Bauch gewachsen ist! Das ist einerseits so irreal irgendwie - unser Kind, wow! - und andererseits fühlt es sich so an, als wäre er schon immer bei uns gewesen.

Ich hab auch schon genäht und gestrickt - das mus ich ausnutzen, wenn das kleine Wunder tagsüber noch 4 oder 5 Stunden am Stück schläft! Ich hoffe, ich schaff es, in den nächsten Tagen Fotos zu machen und zu posten, ich hab da noch ein paar Ideen. Aber mal schauen, wann ich dazu komme, J hat derzeit einfach Priorität!

Für unsere Hebamme

Kommentare

Heute war unsere allerbeste Hebamme zum letzten Mal bei uns. Ihre Betreuung während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett war wirklich großartig und sie hat viel dazu beigetragen, dass diese Zeit für uns so schön und echt unvergesslich ist.


Als Dankeschön hab ich ihr ein Täschchen-Set genäht: Ein Fächer-Geldtäschchen und ein dazupassendes etwas größeres Täschchen im selben Design. So ein größeres Täschchen hab ich für mich schon mal genäht und ich finde es total praktisch und hab´s viel in Verwendung. Daher hab ich gedacht, dass es auch was für unsere Hebamme sein könnte.


Auf der Vorderseite gibts ein Extrafach, das mit Kam Snap geschlossen wird, z.B. für Stifte, Taschentücher etc. Das größere Fach wird mit Zipp geschlossen.
 

Verwendet hab ich für beide Täschchen den schwarzen Lexikon-Stoff und den petrolfarbenen Stoff mit türkisen Punkten. Unsere Hebamme trägt sehr oft türkis/petrol und daher ist mir die Stoffwahl nicht schwer gefallen! Ich wünsche viel Freude damit, sag nochmal DANKE!!! und würde mich freuen, wenn wir uns mal wieder über den Weg laufen! :)


J. in 19nullsieben

Kommentare

Es ist so schön mit unserem kleinen Buben. Er ist so ein entspanntes Kerlchen und macht uns den Einstieg ins Eltern-Sein meist sehr leicht!

Hier oben trägt er den dunkelbraunen Pucksack, den ich euch hier gezeigt hab. Er ist noch ziemlich reichlich, aber J verschwindet zumindest nicht darin!

Und die Bodies, die ich aufgehübscht hab, werden fast täglich getragen. Hier wacht J gerade in dem grauen Original-Body (siehe hier) auf. Ihm in der Früh beim Aufwachen zuzusehen ist überhaupt großartig! Diese Grimassen, sein Grinsen, die zarten Bewegungen der Hände vor dem Gesicht, Arme, die sich strecken.... er ist einfach so wunderbar!


Ja, und das rot-grüne Outfit passt unserem kleinen Wunder auch so gut! Pullunder, Haube und Hose werden auf jeden Fall noch einige Zeit mitwachsen! Die Schuhe sind passen ganz genau und sie dehnen sich leider nicht mehr wirklich viel, weil ich sie aus Baumwollgarn und recht fest gestrickt habe. Und wenn man sie über dem Haremshosen-Bündchen trägt, verliert er sich auch nicht gleich nach 2 Minuten ;-)




Und auch hier schläft er in seiner Hängewiege und trägt die cremefarbene Strampelhose, die wir ihm mittlerweile schon ganz gut anziehen können. Gar nicht so einfach, das Anziehen... da hat man es geschafft, den einen Fuß einzufädeln und wagt sich an den zweiten, flutscht der erste schon wieder raus! Aber es wird, langsam bekommen wir ein bisschen Übung! Und oben hat er das farblich passende Strickjäckchen an - ich finde, er sieht darin echt so entzückend aus!

Und falls sich jemand für die Federwiege interessiert: Die ist von Nonomo und war echt eine gute Investition für uns. J schläft darin untertags wunderbar entspannt und auch wir sind entspannt, weil wir nicht drauf schauen müssen, dass ihm die Katzen nichts tun, sich nicht auf ihn drauflegen o.ä. Und später können wir sie weiter nach unten hängen, sie hält nämlich 15 Kilo aus und da kann er dann schon selbst reinkraxeln und schaukeln :)