Renée :: Streifen schwarz-hellgrau

Kommentare

Nachdem man in Österreich die La Maison Victor-Hefte nicht bekommt, habe ich mir ein Abo geschenkt. Aus der ersten Ausgabe, die ich erhalten habe, hab ich für M den Pulli Titus genäht, der ihm und mir wirklich gut gefällt. Diesmal ist mir sofort das Top Renée für mich ins Auge gesprungen - hat doch dieser Nosh-Streifenjersey einfach auf diesen Schnitt gewartet!


Im Original hat das Shirt einen Kunstleder-Streifen am Ärmel drauf, den habe ich weg gelassen. Daher habe ich auch die vorgesehene Längsnaht der Ärmel weg gelassen und die Ärmel als ein Teil mit Abnäher zugeschnitten. So spart man sich die genaue Näherei bei den Streifen an einer so auffälligen Stelle! ;)


Den Ausschnitt habe ich mit einem Streifen aus dem gleichen Jersey versäubert .. so schön einheitlich mag ich das einfach gern.

So, nun kommt gut in den Sonntag!

- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Top Renée, La Maison Victor, 1/2017 (Leider gibts online keine Vorschau auf das Heft, das finde ich ein bissl schwach...)
Stoff: Nosh, Streifenjersey schwarz-grau, aus dem :: stoffbüro ::

Kommentare :

3he fecit hat gesagt…

liebe selina,
also hier in graz gibt es die la maison victor ganz normal im zeitschriftenregal des buchgeschäfts zu kaufen, und zwar quasi seit erscheinen der deutschsprachigen ausgabe. dein shirt gefällt mir übrigens sehr gut :)
lg heike

belleprairie.de hat gesagt…

Liebe Selina, dein Shirt gefällt mir! Ich habe es auch gerade probegenäht, allerdings aus so schlappen Jersey! Dass ich sauer bin, so schlechte Qualität gekauft zu haben! Mit NOSH macht man da wirklich nix falsch!

Deine Idee mit der Oberarmnaht finde ich gut und werde ich wohl auch beim nächsten so machen! Du nähst tolle Sachen!

Lieben Gruss aus Berlin
Nicole