Top Malia, Hochzeitscardigan und ein FrauAntje-Rock

1 Kommentar

Als das letzte La Maison Victor bei mir angekommen ist, hab ich mich sofort ein einige Schnitte verliebt. Als erstes habe ich mir das Top Malia aus einem leichten Viskose-Webstoff genäht. Den Stoff habe ich schon vor 1,5 Jahren bei stoff+stil in Berlin gekauft und seit dem habe ich ihn gut gehütet, bis das richtige Projekt daher kam.

Das Top hat Brustabnäher mit einer Raffung. Dieses Detail finde ich wirklich sehr raffiniert und hübsch und es es ermöglicht eine angenehme, luftige Weite des Shirts. Das Shirt ist recht schnell genäht, nur mit der unsichtbaren Einfassung mit Schrägband konnte ich mich auch hier nicht anfreunden. Irgendwie schien das Schrägband viel zu schmal, um in doppelter Stofflage gut zu versäubern. Also ich habe ich es beim Halsausschnitt nochmal versäubert, das ist allerdings leider nicht so toll geworden, der Ausschnitt steht in einer der Rundungen etwas ab. Ärgerlich. Ich überlege, es nochmal neu zu machen... 


Hier trage ich eine FrauAntje aus dunkelblauem Babycord dazu. FrauAntje ist ein Schnitt von fritzi&schnittreif und eigentlich für dehnbare Stoffe, vor allem für Jersey, gemacht. Ich habe schon zwei Röcke nach diesem Schnitt aus Jeans-Sweat genäht, die liebe ich sehr! Auch dieses Exemplar aus nicht-dehnbarem Stoff, natürlich mit einem Jersey-Bündchen oben, finde ich toll, ich trage diesen Rock auch sehr gerne. Bevor ihr den Rock ebenso aus Webstoff näht, messt bitte genau nach und überlegt, ob vielleicht eine Nummer größer besser passen würde.

 
Wenn es ihn der Früh oder am Abend kühler ist, finde ich mein Hochzeitsjäckchen schön zu Top Malia und FrauAntje-Rock. Zu meinem blauen Brautkleid (das ich euch bald hier zeigen werde) habe ich mir einen Lisbon-Cardigan genäht. Never change a winning team - der Schnitt ist einfach total meins! Diesmal habe ich passend zum Kleid die kurze Länge und für die Ärmel in 3/4-Länge gewählt. Genäht habe ich den Cardigan aus Bio-Jersey aus dem :: stoffbüro ::, der nun auch wieder ebendort verfügbar ist, also jetzt bestellbar und dann ab 15. August nach der Sommerpause verschickt. :)


Die Knöpfe finde ich besonders schön und stimmig: Ich habe sechs verschiedene Knöpfe verwendet, es sind ein paar alte Perlmuttknöpfe und durchsichtige Plastikknöpfe im Bleikristall-Look mit dabei. Allesamt gefunden in Omas Kiste. Und der unterste Knopf ist ein Permuttknopf von Merchant & Mills, die habe ich auch beim Kleid meiner Trauzeugin verwendet. Hach, alles sehr bedeutungsschwanger! :-)

Wie ich den kurzen Cardigan im Alltag einsetzen werde ... da experimentiere ich noch ein wenig. Zu taillierten Kleidern ja, aber wie zu Hosen? Oder Shirts? Blusen? Ich begebe mich mal auf Recherche, wobei ich das hier eh schon ganz nett finde. Was meint ihr?

- - - - - - - - - - - - - - - - -
Top
Schnitt: Top Malia, La Maison Victor, 4/17
Stoff: Viskose-Webstoff von stoff+stil

Rock
Schnitt: FrauAntje von fritzi&schnittreif
Stoff: Babycord aus meinem Fundus

Cardigan
Schnitt: Lisbon-Cardigan, in deutscher Übersetzung aus der Näh-Connection. Der Schnitt wurde mir zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank an Annika!
Stoff: Bio-Jersey, marine aus dem :: stoffbüro ::

1 Kommentar :

Steffi / herzekleid hat gesagt…

Ich mag Dein Outfit! :-)
So einen richtig kurzen Cardigan finde ich schon auch gut (als Ergänzung zu längeren), und denke auch drüber nach, mir einen zu nähen (Du weißt schon, welches Schnittmuster ;-)...), denn zu meinen Röcken oder Kleidern, die alle zumindest ein bisschen ausgestellt sind, passen längere Oberteile einfach nicht.
Ich kann's mir aber auch ganz gut zu Hosen vorstellen, mit einem längeren Shirt oder Top drunter...
Liebe Grüße!
Steffi