Kabelbinder

Keine Kommentare

Für meine Schwester habe ich zum Geburtstag Kabelbinder aus Klett genäht. Als ich bei Susanne aka Hamburger Liebe das Tutorial für zweierlei Kabelbinder - aus Filz und aus Klett - gesehen habe, musste ich sofort welche für meine Schwester produzieren. Die liebt es nämlich ordentlich! :)

 

Ich muss sagen, die Auswahl der Webbänder hat länger gedauert als das Abschneiden und nähen! Meine Flauschiklettstreifen sind übrigens 10 Centimeter lang, das passt gut für kleine wie große Kabel, denke ich. Also das erste Ausprobieren hat mir gezeigt, dass ich auch Bedarf nach solchen hübschen Stücken hätte. Mal schauen, ob die für mich auch so schnell gemacht sind! Hehe!


Keine Kommentare :

Grün :: FrauJosy

Kommentare

Brrr, wenn ich mir nur die Fotos anschaue, fröstelts mich! Für die #12coloursofhandmadefashion habe ich ein Shirt genäht, das ich eigentlich schon letzten Sommer nähen wollte. Der Stoff für FrauJosy, meinen Schnitt des Sommers 2016 von fritzi&schnittreif, lag schon bereit und Stoffabbau ist ja immer eine gute Idee. Daher nun ein Sommershirt mitten im kältesten Jänner! ;-)

Was sind denn die #12coloursofhandmadefashion? Im letzten Jahr hat Selmin von Tweed&Greet mit einigen anderen Bloggerinnen die tolle Aktion der #12lettersofhandmadefashion ins Leben gerufen, bei der ich begeistert mit dabei war! Da die Aktion nicht nur bei mir auf Begeisterung gestoßen ist, hat Selmin nun als Fortsetzung für 2017 die Farben in den Vordergrund gerückt. Im Jänner dreht sich alles um Grün. 

Es können neue, selbst gefertigte Stücke gezeigt werden, aber auch bereits vorhandenes in grün neu kombiniert. Das finde ich sehr sympathisch, denn es sind ja nicht nur immer die neuesten Dinge toll und inspirierend. Durchaus spannend finde ich es, ein Stück noch ein paar Monate später nochmal neu kombiniert zu sehen. Ich denke, das werde ich in diesem Jahr auch mal ausprobieren. Aber für den Anfang mal neu genäht.


Weil ich das Shirt so wirklich nur vor dem Ofen tragen kann, habe ich es heute mit dunkelblau kombiniert. Ich liebe diesen schönen Grünton namens Alge mit dem dunklen, klassischen Blau wirklich sehr! Perfekt passen auch mein im Urlaub (hachtz) gestricktes Hitchhiker-Tuch und die Stulpen dazu.


Ich hab mich in meinem Kasten noch ein wenig nach grün umgesehen. Viel grünes habe ich nicht, aber die vorhandenen Stücke trage ich sehr gerne. Eine gekaufte grüne Hose in dem selben Farbton wie diese FrauJosy und auch eine FrauKarla, die ich letztes Jahr aus dem selben Stoff genäht habe. Die Fleecejacke aus dem selben Post trage ich nur zuhause, weil sie unter dem Mantel zu voluminös ist. Dann habe ich noch ein meergrünes Usedom-Shirt, auch sehr gerne getragen. Und eine grün karierte FrauMarlene gibts auch noch, die ist auch so wunderbar frühlingshaft. Eine FrauEmma-Bluse trage ich noch in grün und dann ist glaub ich Schluss mit grün.

Der Grünton, den ich trage, ist eigentlich immer ziemlich der gleiche. Flaschengrün würde mir auch noch gut stehen, aber da sehe ich mich nicht drin. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja auch mal?

So, jetzt hüpfe ich gleich mal rüber zu Selmin und trage mich in ihr Link-up zu den #12coloursofhandmadefashion ein und bin schon irre gespannt, wer sich dort noch aller in grün tummelt!!

- - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: FrauJosy von fritzi&schnittreif
Stoffe: Interlock-Jersey und Bündchen, Farbe Alge, hergestellt von Lebenskleidung, im Sommer 2016 über biostoffe.at gekauft.

Tuch & Stulpen
siehe hier.

Merinojacke und Hose gekauft bei Hess Natur (Jacke) und Grüne Erde (Hose).

Puschen :: rot

1 Kommentar

Vor einem Jahr habe ich für J die letzten Puschen für den Kindergarten genäht. Die hübschen Regenwolken-Puschen waren nun wirklich schon zu klein, also habe ich neue genäht. Auf Wunsch des Kindes ganz in rot. Eine seiner Lieblingsfarben, ich vermute das Feuerwehrding dahinter ;-)

Zum Glück fand sich dieses Leder auch in meinem Fundus.


Schon in Größe 30/31 (mir scheint, die sind eher klein geschnitten, aber das macht ja nix, man wählt die Größe ohnehin nach der Fuß-Sohlen-Größe aus) und noch reichlich. Aber J kann damit laufen und springen und klettern, das passt also ;-)


Das Nähen des Leders hat diesmal total reibungslos geklappt, kein einziger Fehlstich. Das war nicht immer so. Sehr erfreulich, denn dann sind solche Puschen ja wirklich sehr schnell genäht.


Dass die Puschen dem Kinde dermaßen taugen, freut mich auch total! Schön...

- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Puschen
Schnitt: Puschen-E-Book von Klimperklein, Größe 30/31 bei Fußlänge 17 cm
Material: Rotes Leder aus meinem Fundus, Sohlenleder von Puscherl
Fotos: Puschen featuring Kinderküche.

Sackerl mit Leder

1 Kommentar

Für eine Freundin hab ich eigentlich schon zu ihrem Geburtstag im Herbst dieses Sackerl, das sie auch als Rucksack tragen kann, genäht. Allerdings ist es damals bis zu unserem Treffen nicht fertig geworden und so hat sie es nun erst vor ein paar Tagen mit dem Weihnachtsgeschenk gefüllt, bekommen! 


Ich wollte ja schon seit langem meine Lederstücke vernähen, die mir meine Eltern mal von einem Kürschner mitgebracht hatten. Und jetzt endlich habe ich es geschafft und finde das Ergebnis echt schön!


Der feste Baumwollstoff mit den Ranken passt wunderbar mit dem dunklen Lila vom Leder zusammen. Und das Leder ist so unglaublich weich, toll! 


Gefüttert habe ich mit petrolfarbenem Baumwollstoff, die Bänder sind auch türkis und lila, das finde ich auch nett! 


Ich wünsche viel Freude damit und hoffe, dass die Nähte halten, wenn du Strickzeug, Turnsachen, Bücher, Jause und was auch immer transportierst! :)


Renée :: Streifen schwarz-hellgrau

Kommentare

Nachdem man in Österreich die La Maison Victor-Hefte nicht bekommt, habe ich mir ein Abo geschenkt. Aus der ersten Ausgabe, die ich erhalten habe, hab ich für M den Pulli Titus genäht, der ihm und mir wirklich gut gefällt. Diesmal ist mir sofort das Top Renée für mich ins Auge gesprungen - hat doch dieser Nosh-Streifenjersey einfach auf diesen Schnitt gewartet!


Im Original hat das Shirt einen Kunstleder-Streifen am Ärmel drauf, den habe ich weg gelassen. Daher habe ich auch die vorgesehene Längsnaht der Ärmel weg gelassen und die Ärmel als ein Teil mit Abnäher zugeschnitten. So spart man sich die genaue Näherei bei den Streifen an einer so auffälligen Stelle! ;)


Den Ausschnitt habe ich mit einem Streifen aus dem gleichen Jersey versäubert .. so schön einheitlich mag ich das einfach gern.

So, nun kommt gut in den Sonntag!

- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Top Renée, La Maison Victor, 1/2017 (Leider gibts online keine Vorschau auf das Heft, das finde ich ein bissl schwach...)
Stoff: Nosh, Streifenjersey schwarz-grau, aus dem :: stoffbüro ::

Bethioua :: Streifenliebe marine-fuchsia

Kommentare

Es gibt wohl wenige Shirts, die man von hinten auf den ersten Blick erkennt, oder? Bethioua erkennt man an der raffinierten Rückenpasse, die sich besonders gut mit Streifen macht. Aber auch die Versionen aus zwei verschiedenen Uni-Stoffen gefallen mir gut!


Der Schnitt von Elke aka Elle Puls passt perfekt zum Streifenliebe-Jersey aus dem :: stoffbüro :: und trägt sich sooo gemütlich. Das Shirt ist angenehm weit geschnitten aber doch auch tailliert, so dass ich mich sehr wohl darin fühle. Die Farben marine und fuchsia gefallen mir auch voll gut, zum Glück hab ich noch Reserven für ein weiteres Shirt. Und die gute Nachricht für euch: Der Stoff ist sogar noch zu haben!


Ein wenig erstaunt war ich, dass mir die Kombination mit meinem Lisbon-Cardigan aus dem Stoffbüro-Strickpunkt in den selben Farben so gut gefällt. Ich dachte eigentlich, dass das wohl zu viel der verschiedenen Streifen würde - das ist aber nicht der Fall. Ich finde, die zwei passen perfekt zusammen!



Herzlichen Dank an Elke fürs Zurverfügungstellen des tollen Bethioua-Raglanshirt-Schnitts, ich freue mich sehr darüber! Und weitere Bethiouas werden folgen, da bin ich mir sicher! Den Schnitt gibts übrigens auch für Kinder und Teens. Und als Kombi zum günstigeren Preis gibts alle eBooks gemeinsam! Und die Mini-Version gibts gratis als Dankeschön für ein Newsletter-Abo von Elle Plus - den lese ich immer sehr gern, kann ich also weiter empfehlen!

Jetzt schicke ich mein Bethioua-Shirt gleich mal zu RUMS #2/2017 und schau mich bei den anderen Posts um!


- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Bethioua, Raglanshirt von Elle Puls, Schnitt zur Verfügung gestellt.
Stoffe: Streifenliebe-Jersey in marine-fuchsia, perfekt passendes Bündchen in marine, Bio-Qualität von Albstoffe, exklusiv im :: stoffbüro :: erhältlich

FrauMona :: Right Direction

1 Kommentar

Als ich für meine Mama den Susanne Cardigan aus dem Right Direction-Cloqué Jersey Albstoffe genäht habe, wünschte ich mir spätestens seit der ersten Anprobe ein Stück aus diesem Stoff für mich. Da der Stoff allerdings doch etwas teurer ist, zögerte ich noch etwas und freute mich riesig, dass ich im Herbst den Stoff für meinen Pulli bei den Biostoffen im Sale ergattert habe. Wobei ich sagen muss, dass der Preis für diese tolle Qualität schon gerechtfertigt ist, aber Sale ist doch besser!


Ich habe mich für eine FrauMona, eineN Schnitt von fritzi&schnittreif, entschieden. Beim Probenähen im letzten Frühjahr war ich vom Schnitt gleich sehr begeistert, aber nicht so ganz sicher, wie oft mich meinen blauen Sweater tragen würde. Mittlerweile ist klar, FrauMona und ich sind sehr gute Freundinnen geworden, ich trage den weiten Raglanpulli mit den schmalen Ärmeln gerne und oft. Also war ich überzeugt, dass das ein guter Schnitt für diesen hübschen 3D-Jacquard-Jersey ist.


Ich habe die Ärmel- und das Saumbündchen aus dem Hauptstoff zugeschnitten, das Halsbündchen ist aus schwarzem Bio-Bündchen-Stoff. Das finde ich sehr stimmig.


Dieser Stoff nach dem Design von Hamburger Liebe, trägt sich wirklich wunderbar und ich finde, dass er auch echt gut ist für FrauMona. Er ist weich, hat aber ausreichend Stand und macht sich sehr gut in Kombination mit unifarbenen Teilen!

Habt einen guten Start in die neue Woche! Bei uns geht nach den schönen Ferien nun wieder der Alltag los!


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Raglansweater
Schnitt: FrauMona von fritzi&schnittreif. Schnitt fürs Probenähen zur Verfügung gestellt.
Stoffe: Right Direction, grau-schwarz, Cloqué-Jacquard-Jersey, Hamburger Liebe für Albstoffe, von biostoffe.at (dort leider ausverkauft)

Sternchen-Kuschel-Stücke

1 Kommentar

Na, seid ihr gut ins neue Jahr gekommen? Hier wars gut und lustig und wir verbringen nun schöne Ferien!


Kuschelig gehts hier gleich weiter: Nach meinem Kuschelshirt aus stoffbüro-Feinripp zeige ich euch, was aus dem anderen Teil des Stoffes geworden ist! Für meine zwei Neffen habe ich als Weihnachtsgeschenke ein Leiberl und einen Body genäht. 


Die Schnitte sind meine Lieblingsschnitte für Kinder: Das Raglanshirt von Klimperklein und der Regenbogenbody (Gratisschnitt) von Schnabelina, hier mit amerikanischem Ausschnitt. Die zwei Schnitte passen einfach perfekt, genau so, wie ich mir das vorstelle! Da der auf der Innenseite angerauhte Feinripp so weich ist und aus reiner Baumwolle besteht, habe ich die zwei Stücke jeweils in der Breite in der aktuell gerade passenden Größe, in der Länge in einer Nummer größer genäht. So sitzen sie jetzt gut, die Ärmel passen dank (farblich passender) Bündchen auch gut, und Shirt und Body wachsen aufgrund der größeren Länge gut mit.


Ich wollte die zwei Stücke etwas festlich gestalten, das Marine ist ja an sich schon sehr stilvoll ... und dann kam mir die Idee, den Stoff zu bestempeln. Ich habe dazu einen selbst geschnitzten Stern mit weißer, deckender Stoffmalfarbe aufgestempelt. Das weiß wurde so schön blass, dass die Sterne bläulich und sehr eisig wirken, das gefällt mir sehr gut!

Anfangs war ich skeptisch, dass das mit dem Stempeln am Feinripp funktionieren würde, aber das Probestück hat mich überzeugt. Selbst wenn man die Sterne auseinanderzieht, ziehen sie sich wieder gut zusammen und sie schauen auch nach einigem Gebrauch noch gut aus, finde ich!


Nun wünsche ich euch alles Gute fürs neue Jahr und meinen Neffen viel Freude mit ihren Kuschel-Stücken. Sowas weiches, wärmendes braucht einfach jeder!



- - - - - - - - - - - - - - - - - -
Shirt
Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein, Größe 104, Länge 110
Stoff: Bio-Kuschel-Feinripp, marine, passendes Bündchen, beides in Bio-Qualität, aus dem :: stoffbüro ::, Sternchen-Druck selbst gemacht

Body
Schnitt: Regenbogebody von Schnabelina, Gratis-Schnitt, Größe 80, Länge 86
Stoff: Bio-Kuschel-Feinripp, marine, passendes Bündchen, beides in Bio-Qualität, aus dem :: stoffbüro ::, Sternchen-Druck selbst gemacht